Portraits von Foto-Jung

Facebook

Livemusik

Nächster Auftritt

Radio & TV Inerview

Radio "Bayernwelle Südost"
Moderator Alexander Fussek  & Künstler Klaus Mehlig

 

 

 

 

 

 

 

 

TV "RTS-Salzburg"
Moderator Alexander Fussek  & Künstler Klaus Mehlig

>> TV Mitschnitt

Über mich

Name: Klaus-Dieter Mehlig

Stand: verheiratet, 2 Kinder

Geboren: 28.08.1967

Sternzeichen: Jungfrau

Bühnenerfahrung: seit 1986

Beruf: Musiker, Entertainer, Komponist & Texter (beruflich seit 1998)

Hobbys: Musik, Computer, Internet ...

Sport: Inlineskate, Kickboxen, Radfahren

Lieblingsessen: Königsberger Klopse mit Dillsoße, gefüllte Paprikaschoten mit Tomatensoße, Gemüse, Obst ...

Musikalische Aktivitäten: Akkordeon (Midi-Bass) - Keyboard - Gesang - Conference (Gitarre, Ukulele, Dudelsack, Panflöte, Blockflöte, Trompete, Percussions)

Sonstiges: Eigenes Multi-Media Studio MMP

Es war einmal ein kleiner Klausi ...

Schon als kleiner Junge, war ich musikalisch.

Meine Eltern hatten früher nicht die finanzielle Möglichkeit ein Instrument zu spielen. Mein Vater machte so zusagen mit seiner Oldie- Plattensammlung und dem Plattenspieler seine Musik. Die Schlager erlernte ich quasi durch meine Eltern, deswegen kenne ich mich heute in Sachen Oldiemusik sehr gut aus.

In der Grundschule lernte ich Blockflöte, Musikunterricht war immer mein Lieblingsfach.

1976 bekam ich von meinen Eltern ein Hohner-Akkordeon (48 Bass) und meine Schwester "Sabine" ein Hackbrett. Wir musizierten immer zu den verschiedensten Anlässen, wie: Weihnachten, Geburtstagsfeiern usw. Nach 1 jährigem Akkordeonunterricht begann ich meine Instrumente nach dem Gehör zu spielen.

Meine Schwester und ich sangen im Marzoller Kirchenchor. Dies machte uns sehr viel Spaß.

Den ersten öffentlichen Auftritt hatte ich mit meiner Schwester Sabine auf einer Bühne in Bad Reichenhall (Berggasthof Schroffen). Zu dieser Zeit hieß diese Veranstaltung: "Das Weiß blaue Karussell".

1983 kauften unsere Eltern eine günstige zweireihige Heimorgel. Leider fand ich zu dieser Zeit nicht so viel Interesse an diesem Instrument.

1984 kaufte ich mir ein gebrauchtes Weltmeister-Akkordeon (120 Bass). Dieses gebrauchte Musikinstrument bekam ich recht günstig. Nach kurzer Zeit ging an diesem Instrument der Blasebalg kaputt. Ich ließ mir einen neuen Balg einbauen.

Ca. 1986 fing alles intensiv an. Ich fuhr mit meinen Eltern zu meinem Bekannten, Richard Niederberger, der Musiker war und sein eigenes Musikgeschäft hatte. Dort kaufte ich mir meine erste eigene Elka-Orgel mit Verstärker und Boxen und allem was dazu gehört. Einige Monate später tauschte ich meine Geräte häufig in neueren technisch entwickelten Geräten um. Dies verdankte ich meinen Eltern, die mir das viele Geld geliehen hatten. Ich freute mich auf jeden neuen Auftritt, da ich meine Schulden an meine Eltern begleichen konnte. Tage und Nächte verbrachte ich in meinem Zimmer und brachte mir selbst das Keyboard Spielen und Singen bei. Ich wohnte damals mit meinen Eltern in einem Hochhaus im 4. Stock. Ihr könnt euch vorstellen, wie oft unsere Nachbarn und Untermieter in der Nacht geschimpft hatten. Damit dieses Problem behoben wurde, spielte ich ab dieser Zeit mit Kopfhörer.

1990 lernte ich einen ausgezeichneten Akkordeonisten (Harald Winter "gestorben am 26. März 2009") auf einem Musikantentreffen kennen, der mir sein Zupan-Akkordeon angeboten hatte. Ich wollte immer schon ein Zupan-Akkordeon besitzen und spielen. Drei Tage später kaufte ich dieses Instrument und war begeistert. Ich ließ mir auf der Bassseite von meinem Musikfachmann (Richard Niederberger) eine Midischnittstelle einbauen. Da ich vorher noch nie mit einem Midi-Bass Akkordeon musiziert hatte, kam dieses erst 1997 auf der Bühne zum Einsatz. Weil ich damals einen falschen Fingersatz hatte, musste ich eine neue Spielweise auf der Bassseite erlernen.

An einen speziellen Künstlernamen dachte ich früher nicht.
Jeder kennt mich unter meinen Vornamen "Klaus" und so soll es auch bleiben.

1991 begann ich ca. 2 Jahre mit einem spanischen Freund Musik zu machen.
Das war so zu sagen, mein erstes Duo.

1994 trat ich zu einer Country-Tanzband "NO NAME" in Freilassing bei. In dieser Band waren wir damals 5 Jungs und 1 Mädchen. In dieser Gruppe spielte ich (Keyboard, Percussion, Gesang) und dann trennten sich unsere Wege.

Im Oktober 1996 ging ich zu den Grenzgängern (Bad Reichenhall). Dieses Trio bestand nur aus Männern. Besetzung: Keyboard, Akkordeon, Gitarre.

1997 spielte ich 2 Jahre als Angestellter Musiker in einem Lokal.

1998 gründete ich mit "Reinhard Rieder" das Duo "De-Turbos".
Binnen diesen 3 Jahren brachten wir 4 CD´s heraus. Die Auftritte wurden immer mehr und wir machten uns 1998 als Musiker selbständig.
Für Show-Einlagen hatte ich einen Dudelsack erworben und kam auf der Bühne gleich zum Einsatz.
Trotz der positiven Resonanz beim Publikum trennten sich unsere Wege nach 3 Jahren!

Ich freute mich, dass ich, wieder ich bin! Meine damalige Zeit als Alleinunterhalter war schon sehr gut und alle die mich kannten und hörten waren von mir begeistert.
Aber weil ich fleißig daran gearbeitet habe bin ich noch besser geworden. Ich habe mit den verschiedensten Gruppen so einiges Positives, sowie auch Negatives durchgemacht. Ich kann sagen: Ich habe viel daraus gelernt, musikalisch, sowie auch menschlich.

Zum Großteil trete ich als Alleinunterhalter auf.
Ab und zu spiele ich im Duo, Trio oder auch in größeren Besetzungen.

Ja, und jetzt erzähle ich euch noch etwas über meine Familie!

Meine Tochter Jessica und mein Sohn Manuel wuchsen so zu sagen mit Musik auf.
Jessica konnte schon richtig schön singen. Mit zwei Jahren durfte sie mit Papa ab und zu auf der Bühne auftreten.
Manuel dagegen  interessierte sich immer schon für  Akkordeon, Keyboard und die Gitarre.
Manuel durfte seinem Vater immer beim Ein- und Auspacken des Akkordeons mithelfen   und auch  hin und  wieder auf der Bühne seine Lieder  singen.
“Ja, und jetzt zu meiner Frau "Manuela". Sie war schon als Schulkind musikalisch und sang in einem großen bekannten Kinderchor und spielte Hackbrett.
Meine Frau Manuela ist mir immer eine große Hilfe, wenn es um die aktuellsten Lieder (Chart-Hit´s ) geht, denn sie kennt meistens die Interpreten und Texte.
Deshalb bedanke  ich mich noch bei meiner Frau und bei meinen 2 Kindern , die es mir ermöglicht haben mein Hobby, die Musik, zu meinem Beruf zu machen.

November 2002 habe ich mir das neue Keyboard "Yamaha Tyros" zugelegt. Damit ich auch dieses Keyboard wieder beherrsche, musste ich mich wieder kräftig ins Zeug legen.

Oktober 2010 habe ich mir das neue Keyboard "Yamaha Tyros 4" gekauft.
Es war erneut ein hoher Zeitaufwand notwendig bis alle Einstellungen fertig waren.

Meraner Stadtfest
Im August 2012 wurde ich wieder zum Meraner Stadtfest engagiert.
Dort sind sehr nette Leute ,und ich freue mich schon wieder auf das nächste Mal.

Klaus mit dem Laterndl-Trio
Ab 2012 habe ich  Peters Gitarrenpart übernommen, da er gesundheitlich verhindert war. Trotz dieser neuen Herausforderung für mich hatten wir uns aber gleich persönlich und musikalisch von Anfang an verstanden und es ist immer ein super Erlebnis mit den Jungs aufzutreten.

Klaus mit den 3 "5" Zwidern
Im  Jahr 2013-2014 habe ich Helmut Pattermann ( Akkordeonist & Keyboarder) von den 3 Zwidern aus gesundheitlichen Gründen vertreten .
Unter uns Musikern ist es selbstverständlich, dass  wir uns gegenseitig helfen.
Dies war erneut eine weitere Herausforderung für mich. Dabei habe ich wieder weitere  super Leute/Musiker kennen gelernt. Es war ein tolles Erlebnis mit Euch!

25 Jahre Trio "Grenzgänger"
Am 04. Mai 2014 feierten wir mit unseren Freunden und Musikkollegen "25 Jahre Grenzgänger".
Mit dabei waren unter anderem die Gigolos, 3 Zwidern, Die Kathreiner, Laterndl-Trio, Wigel Wogel usw.

Meine Kinder sind jetzt auch schon groß und geben mir immer sehr viele Tipps.
Somit kann ich weiterhin auch die jungen Leute mit meinem Repertoire verwöhnen.

Jetzt erlerne ich noch die Musik-Kuhglocken und die Trompete.
Mit der Trompete muss man sehr viel üben, damit man einen guten Ansatz hat.

Ab und zu komponiere und texte ich eigene Songs
2016 habe ich mich wegen meinem neuen Song am 24.05.2016 mit Wolfgang Ambros getroffen.
War wirklich ein tolles Erlebnis für mich!
Danke Wolfgang!
Titel "Dein bester Freund"
Der Text handelt um Freundschaft.
Kurz und bündig gesagt:
"Traue nie deinen besten Freund..."
Mit diesem Titel kann sich jeder Mensch identifizieren.

>> Weitere Infos

2017 habe ich mein Akkordeon komplett erneuert!
Ich habe mein originales Zupan Akkordeon "Alpe IV EX" Baujahr 1986, das ich damals von Harald Winter (Dieser Akkordeonist ist in der Oberkrainerszene sehr bekannt) erworben habe, komplett erneuert.
Mein Akkordeon bekam
- eine neue Lackierung "schwarz mit rotem Glitzer"
- neue Ersatzteile
- neues Funk-Midi von Blueline mit V3 Soundmodul
- Funk-Mikrofon auf der Diskantseite

Mai 2017 hatte ich ein Radio "Bayernwelle Südost" und TV "RTS-Salzburg" Interview mit Moderator "Alexander Fussek"

 

 

 

 

>> TV Mitschnitt

Dieses war ein kleiner Einblick in meinen musikalischen Werdegang .

Weiteres folgt...

Musik ist doch was schönes!

Ja das war ein Teil von meinem Leben.
Vielleicht hören oder sehen wir uns einmal, das würde mich Freuen.

Copyright by "Musik-Klaus" Klaus Mehlig

* Klaus Mehlig * Goethestrasse 6 * D-83404 Ainring * E-Mail: info@musik-klaus.de *

Impressum